Verwendung von Apfelessig – Die besten Tipps und Tricks

Nachdem wir die Vorzüge von Apfelessig schon ausführlich beleuchtet haben, kommen hier nun die besten Tipps, Tricks und Anleitungen zur Verwendung von Apfelessig: Innerlich wie äußerlich, von Kopf bis Fuß!

Apfelessig: wie kann ich ihn trinken?

Einem täglichen Apfelessigtrunk am Morgen werden viele positive Effekte zugeschrieben – beispielsweise unterstützend beim Abnehmen, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen, die Verdauung anzuregen und die Darmgesundheit zu stärken.

Beliebt ist die Anwendung von 1-2 Teelöffeln Apfelessig in einem Glas lauwarmen Wasser morgens auf nüchternen Magen. Wenn es zu sauer schmeckt, kann man das Wasser mit Apfelessig auch leicht mit Honig süßen.

Du kannst auch gleich auf einen Liter ca. 30 ml Apfelessig einrühren und jeweils vor den Mahlzeiten ein Glas Apfelessigtrunk zu dir nehmen. Diese Anwendung hat sich besonders bei Verdauungsbeschwerden und zum Abnehmen bewährt. Die ältere Generation kennt diese Art der Zubereitung auch als erfrischende Version einer Limonade an heißen Sommertagen – frag doch mal deine Mutter oder Oma danach!

Apfelessig pur zu trinken ist übrigens nicht empfehlenswert, er wirkt zu reizend auf empfindliche Mägen und kann auch den Zahnschmelz von Zähnen angreifen.

Tipp: Wenn du erkrankt bist oder Medikamente einnimmst, solltest du deinen Arzt um Rat fragen, ob für dich die Einnahme von Apfelessig sinnvoll ist.

Bei Blasenentzündung: Apfelessig als Hausmittel

Bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung kann eine Apfelessig-Kur durch seine antibakteriellen und antientzündlichen Eigenschaften dabei helfen, die Bakterien zu bekämpfen und für Linderung und schnellere Genesung zu sorgen. Auch zur Vorbeugung eines Rückfalls ist es empfehlenswert, die Kur mit dem Apfelessig ein paar Wochen länger durchzuführen.

Anwendung: 

  • Bei ersten Anzeichen einer Blasenentzündung: Am besten dreimal am Tag ein großes Glas lauwarmes Wasser mit 1 Esslöffel Apfelessig vermischt trinken
  • Zur Vorbeugung eines Rückfalls: Den Apfelessig-Trunk nur noch einmal täglich trinken

Tipp: Wenn sich die Symptome aber verschlechtern, statt zügig zu verbessern, unbedingt schnell den Arzt aufsuchen!

Apfelessig gegen trockene Kopfhaut

Bei trockener Kopfhaut und leichter Schuppenbildung kann ebenfalls eine äußerliche Apfelessig-Kur helfen. Er wirkt positiv auf die Talgproduktion bei fettigen Haaren und regulierend auf den pH-Wert der Kopfhaut. Und so geht’s:

Vermische Wasser und Apfelessig zu gleichen Teilen

Trage die Apfelessigkur auf deine Kopfhaut auf und massiere sie leicht ein

Lass alles mindestens 10 Minuten einwirken

Spüle danach deine Haare gründlich mit lauwarmem Wasser aus 

Keine Sorge, der leichte Essig-Geruch verfliegt sehr schnell – meistens schon, wenn die Haare wieder trocken sind.

Erfahre mehr und spare 10%

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir 10 % Rabatt* auf deine erste Bestellung.

*auf das gesamte Sortiment, außer Bücher, Gutscheincode wird mit der Bestätigungs-E-Mail übermittelt.

Apfelessig als Haarspülung für mehr Glanz

Nachdem du deine Haare ganz normal mit Shampoo gewaschen hast, kannst du eine Apfelessig-Spülung übers Haar gießen und ganz sanft einmassieren. 

Dazu nimmst du ca. einen halben Liter Wasser mit ca. 50 ml Essig verrührt. Ein paar Minuten einwirken lassen und anschließend mit Wasser wieder gut ausspülen!

Apfelessig als Badezusatz

Apfelessig soll auch hautstraffend wirken und die Durchblutung anregen. Dazu kannst du deinem Badewasser einfach ca. einen Viertel Liter Apfelessig zugeben und dann ein Viertelstündchen im Vollbad genießen.

Tipp: Du kannst der Menge Apfelessig auch noch diverse Kräuter als Badezusatz zugeben und Ihre positiven Eigenschaften nutzen! Gib die Kräuter einfach zusammen mit dem Apfelessig in ein Gefäß, das du zwei Wochen an einem kühlen Ort stehen lässt. Danach kannst du die Mischung absieben und als Badezusatz verwenden. 

Lass dich dabei doch einfach von unserem Kräuterlexikon inspirieren!

Welchen Tee morgens trinken?

Um den Tag gut zu beginnen, kannst du Schwarztee, Mate, Oolong,
Matcha, Grüntee oder Weißen Tee trinken. Diese Tees enthalten Koffein und wirken
belebend. Die enthaltenen Gerbstoffe bewirken, dass das Koffein langsamer vom
Körper aufgenommen wird als beispielsweise bei Kaffee. Dafür hält der anregende
Effekt jedoch um die vier bis sechs Stunden an.

Bei basischer Ernährung, oder wenn du lieber auf Koffein
verzichtest, eignen sich zum Frühstück basische Kräutertees, zum Beispiel mit
Brennnessel, die deinen Säure-Basen-Haushalt
regulieren und magenschonend wirken.

Apfelessig zur Hautreinigung

Apfelessig reguliert den PH-Wert der Haut, wirkt desinfizierend, hautklärend und kann hilfreich bei Hautproblemen, unreiner Haut und Akne sein. Zudem fördert er die Durchblutung, strafft und erfrischt die Haut! 

Und so funktionierts: Mische auf ca. 1 Liter Wasser 2-3 Esslöffel Apfelessig

Als Gesichtswasser: Trage nach der Reinigung die Mischung mit einem Wattepad auf dein Gesicht auf und verreibe die Flüssigkeit leicht. Trockne anschließend dein Gesicht sanft mit einem Handtuch ab.

Tipp: Vermischt mit einer Gesichtsmaske aus Heilerde wird die klärende Wirkung bei Pickel und Hautunreinheiten durch den Zusatz von Apfelessig noch verstärkt. Dazu 1 EL Heilerde mit 2 TL Apfelessig zu einer cremigen Masse verrühren!

Als Einreibung: nach dem Duschen/Baden kannst du die gleiche Methode wie für dein Gesicht auch am ganzen Körper anwenden und dich damit einreiben und abtrocknen.

Als Fußbad: Ein Fußbad mit Apfelessig wird gerne als Hausmittel angewendet, um Hornhaut aufzuweichen und zu entfernen. Zusätzlich kann ein es auch bei Schweißfüssen helfen, die Durchblutung fördern, bei Entzündungen und kleinen Hautverletzungen und sogar gegen Pilze helfen. Dafür kannst du auf ca. 5 Liter kaltes oder lauwarmes Wasser etwa 150 ml Apfelessig verwenden – bei Bedarf kannst du auch noch etwas Salz (ca. 75g) zufügen, um die Wirkung noch zu verstärken. Bade deine Füße ca. 20 Minuten darin, aber nicht häufiger als zweimal pro Woche.

Apfelessig bei Heiserkeit

Bei Heiserkeit, Hals- und Rachenentzündung und auch zur Mundhygiene kannst du Apfelessig zum Gurgeln benutzen. Dazu kannst du mit einer Mischung von 1 EL Apfelessig auf 2 EL Wasser nutzen und damit gurgeln.

Wir sind für dich da!

Wir beraten dich gerne unverbindlich rund um unsere Produkte.

Melde dich gerne unter 09195 808-0 oder schreibe uns an info@bitterstern.de

Deutsches Familienunternehmen Qualität ohne Kompromisse ist unser Anspruch
Seit über 30 Jahren Langjährige Expertise in Sachen Bitterstoffe
Schnelle Lieferung In 2-4 Werktagen bei dir. Versandkostenfrei ab 40€
Persönlicher Kundenservice Unsere Expert:innen beraten dich gern telefonisch
Von Heilpraktikern geschätzt Natürliche und ganzheitliche Ansätze