Fastenzeit: Los gehts.

Würde

Hätte

Sollte

Einfach mal machen, könnte ja gut werden!

Der März beginnt und in diesem Jahr startet auch die Fastenzeit am Zweiten diesen Monats.

Was werden Sie fasten?

Vielleicht versuchen Sie auf Zucker zu verzichten? Oder auf Alkohol? Oder haben Sie sich etwas ganz anderes vorgenommen? Mehr Sport, weniger Aufregung im Alltag? Möchten Sie Ihre Zeit auf Social Media herunterschrauben?

Wir, von Laetitia, unterhielten uns im Team über die unterschiedlichsten Methoden und Ideen des Fastens. Wer was und wie fasten möchte oder ob jemand überhaupt nichts ändern wird.

Denn auch an uns ist die vergangene Zeit nicht spurlos vorbeigezogen. Jeden Tag überschlagen sich die Ereignisse. Teilweise kommt man mit dem Lesen oder Schauen der Nachrichten nicht mehr hinterher. 

Auch sprachen wir darüber, ob wir die aktuellen Geschehnisse kommentieren sollten. Doch wir haben uns dagegen entschieden.

Wir sind ein Unternehmen, das sich um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden kümmern möchte. Wir möchten Sie mit unseren Produkten unterstützen, damit Sie gesund und glücklich sind.

Daher werden wir in unseren Blogbeiträgen weiterhin über das schreiben, was wir am Besten können, nämlich über unsere Naturprodukte.

Das Thema „Fasten“ ist natürlich gerade in aller Munde. 

Fasten ist ein riesiges Gebiet. Googelt man das Wort, erhält man 123.000.000 Ergebnisse. Daraus kann man sehr gut erkennen, welch wichtige Rolle das Fasten im Leben eines Menschen spielt. Denn Fasten ist nicht gleich Fasten. Vom Intervall-, über Heil-, hin zu dem Modifizierten Fasten, gibt es nichts was es nicht gibt. Und das ist auch gut so. Denn jeder soll für sich das auswählen, was für ihn in seiner aktuellen Lebenssituation am besten ist.

In dieser schnelllebigen Zeit haben wir uns überlegt, wie wir Ihnen etwas besonderes an die Hand geben können. Damit wir Sie bei Ihrem Vorhaben „Fasten“ unterstützen können.

Daher möchten wir Ihnen die Idee des Dankbarkeitstagebuchs näher bringen.

Wir haben uns 10 Fragen für mehr Glück, mehr Emotionen und Gefühle überlegt und was Sie daraus für Ihr zukünftiges Leben mitnehmen möchten:

  1. Welcher Moment hat mich in letzter Zeit vor Glück und Freude fast platzen lassen?
  2. Was durfte ich im Jahr 2021 lernen?
  3. Womit konnte ich jemand anderen glücklich machen?
  4. Was erachte ich als selbstverständlich, obwohl ich dafür dankbar sein sollte?
  5. Für welche positive Veränderung bin ich in meinem Leben dankbar?
  6. Welche Hürde habe ich zuletzt überwunden?
  7. Welche schwierigen Situationen haben mich wachsen lassen?
  8. Für welche neu gewonnen Erkenntnis bin ich heute dankbar?
  9. Für welche Fehler bin ich heutzutage dankbar?
  10. Welche Gedanken und Emotionen möchte ich mir für immer bewahren?

In diesem Sinne: Schlagen Sie Ihr Notizbuch auf, zücken Sie Ihren Stift und los geht’s.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen