Fastenzeit alias "Ich bin-Zeit"

Das Jahr 2021 ist nun schon ein paar Wochen alt und die Fastenzeit steht vor der Tür. Nutzen wir diese besondere Zeit für uns. Wir von Laetitia nennen diese 40 Tage „Ich bin-Zeit".

Was bedeutet Fasten?

Beim Fasten geht es traditionell um den bewussten Verzicht. Dadurch soll das Bewusstsein für mehr Achtsamkeit, für einen gesunden Lebensstil und das Glücklichsein gestärkt werden.

Gerade in diesen Zeiten ist es ganz besonders wichtig, auf sich zu achten. Neben ausreichend Bewegung an der frischen Luft und Entspannungsphasen, sollte eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Bitterstoffen nicht fehlen. Auch sollten Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht halten. Kurz gesagt: in dieser Zeit soll der gesunde Lebensstil in den Vordergrund gerückt werden. 

Frau sitzt am Küchentisch, auf dem gesunde Lebensmittel liegen.

Basenfasten

Das Basenfasten wird immer beliebter. Es geht dabei darum, weitgehend auf säurebildende Lebensmittel zu verzichten, um das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper zu unterstützen. Viele Menschen fühlen sich dann wohler und spüren mehr Vitalität und Lebensfreude. Ernährungstipps und den Tagesplan für´s Basenfasten finden Sie hier. 

Für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt können unsere Bitterstern Kräutertropfen und das Urbase I-Pulver eine ganz besondere synergetische Unterstützung leisten. Wir unterscheiden dabei die aktive und die passive Unterstützung.

Damit die Säureflut des Alltags bewältigt werden kann, stützt sich der Körper auf verschiedene Organe, um die Kapazität der Entsorgung zu erhöhen und besondere Belastungen abfangen zu können. Neben Lunge, Niere und Haut spielen auch die Verdauungsorgane für das körpereigene Puffersystem eine wichtige Rolle.

Basische Mineralien: passive Unterstützung

Durch die Einnahme von Basenpräparaten, wie unserer Urbase I und die damit verbundene Zufuhr von basischen Mineralien (passive Unterstützung) kann man den Körper für eine normale Funktion des Säure-Basen-Haushaltes unterstützen. Die enthaltenen basischen Verbindungen können direkt im Körper zu einer Neutralisation von Säuren führen. Außerdem erfüllen die zugeführten Mineralstoffe und Spurenelemente weitere wichtige Funktionen, wie z.B. Calcium (Erhalt normaler Knochen etc.), Magnesium (Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung etc.) oder Zink (Erhaltung normaler Haare, normaler Haut und normaler Nägel etc.).

Bitterstoffe: aktive Unterstützung

Bitterstoffe bieten darüber hinaus eine gute Ergänzung zu Basenpräparaten. Zum einen, weil sie selbst basenbildend verstoffwechselt werden und dadurch zu einem guten basischen pH-Wert im Gewebemilieu beitragen1: Ab dem Kontakt mit den Bitterstoff Rezeptoren auf der Zunge werden alle Stationen und Organe des Verdauungssystems stimuliert. Vor allem aber werden die basophilen Drüsen (Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm) im Verdauungstrakt dazu angeregt, körpereigene Basen zu bilden (aktive Unterstützung).2 Zusätzlich unterstützen sie die Leber in ihrer Funktion, welche eine große Rolle bei der pH-Wert-Regulation im Blut spielt.

In der „Ich bin-Zeit" möchten wir mit unserer Beratung und unseren Produkten wie die wie dem Basenfasten-Angebot, bestehend aus Original Bitterstern und Urbase I gerne an Ihrer Seite sein. Frau im Sport-Outfit genießt das Leben in der Natur.

Die „Ich bin-Zeit" bedeutet:

Ich kümmere mich gut um mich selbst.

Ich gehe spazieren und treibe Sport.

Ich nehme mir Zeit für schöne Dinge.

Ich esse ausgewogen.

Ich tue das, was ich tun muss.

Ich verzichte bewusst.

Ich lebe.

Ich fühle.

Ich atme.

ICH BIN.

Wir wünschen Ihnen eine tolle Zeit. 

Ihr Team von Laetitia

 

1Dr. h.c. Peter Jentschura, Josef Lohkämper: Die Pflanze, unsere Lehrmeisterin.

2Praxis-Lehrbuch Heilpflanzenkunde: Grundlagen - Anwendung - Therapie - Ursel Bühring - Google Books

 

 

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen